Sie befinden sich hier:

Praxis Dr. med. Hannes Meier

seniorenEnkel
mutterKind
familie

Komplikationen vorbeugen

Diabetes und Augen

 

Sie sind Diabetiker. Ihr Augenhintergrund sollte jedes Jahr kontrolliert werden, weil das Risiko für Sehbeschwerden sehr hoch ist. Die Normalisierung des Blutzuckerspiegels und eine augenärztliche Überwachung sind wesentliche Voraussetzungen, um lange Zeit ein gutes Sehvermögen zu bewahren.

 

Was kann mit meinen Augen geschehen?

Nicht behandelter Diabetes ist in entwickelten Ländern eine der wichtigsten Erblindungsursachen für Personen unter 50. 
Diese Komplikationen stehen im Zusammenhang mit Schädigungen der kleinen Blutgefässe des Auges, die sich nach und nach verschliessen und die Netzhaut dann nicht mehr ausreichend mit Blut versorgen können.
Das Auge gleicht dies aus, indem es neue, schwächere Blutgefässe bildet, die sich vermehren und die Ursache für Blutungen im Augeninneren sein können. 
Diese Schädigungen sind auf einen seit über 5 Jahren schlecht eingestellten Diabetes zurückzuführen.

Welche Ursachen hat die Netzhauterkrankung?

Das Risiko einer durch Diabetes bedingten Augenkomplikation nimmt zu mit:

der Dauer des Diabetes
einem schlecht eingestellten Blutzuckerspiegel, der durch Bluthochdruck noch verschlimmert wird

Wie kann ich der Netzhautschädigung vorbeugen oder sie hinauszögern?

Normalisieren Sie Ihren Blutzuckerspiegel soweit dies möglich ist.

Überwachen Sie Ihren Blutdruck: Er sollte unter 130/80 liegen.

Halten Sie Ihr Normal- oder reduzieren Sie Ihr Uebergewicht. Essen Sie weniger Fett und Zucker. Betätigen Sie sich körperlich. Hören Sie auf zu rauchen. Trinken Sie weniger Alkohol.

Gehen Sie mindestens einmal im Jahr zum Augenarzt. Er untersucht Sie gründlich und macht eine Aufnahme Ihres Augenhintergrunds.

Welche Behandlungen gibt es?

Die Behandlung von Augenkomplikationen muss sich zunächst auf den Diabetes konzentrieren, d.h. auf die Senkung des zu hohen Blutzuckers und die Normalisierung des Blutdrucks. 
Die Behandlung der Augenschädigungen mittels Laser bekämpft in erster Linie die neu gebildeten kleinen Blutgefässe und ermöglicht es, das Erblindungsrisiko zu senken. Sie wird ambulant unter Lokalanästhesie vorgenommen.

 

Augenhintergrund

Erste Anzeichen des Diabetes können bei einer gründlichen Augenuntersuchung festgestellt werden.

Sobald der Diabetes diagnostiziert wird, muss beim Augenarzt eine Aufnahme des Augenhintergrunds vorgenommen werden. Sie muss jedes Jahr wiederholt werden.

Diese Untersuchung ist schmerzlos.


Visitenkarte

Dr. Hannes Meier
 
Dr. med. Hannes Meier
 
Allgemeinmedizin