Sie befinden sich hier:

Praxis Dr. med. Hannes Meier

seniorenEnkel
mutterKind
familie

Ihr Familienleben

Mein Kind wird Kontaktlinsen tragen

 

Meinem Kind wurden Kontaktlinsen empfohlen.

 

 

Ab welchem Alter kann ein Kind Kontaktlinsen tragen?

Das Alter für die Anpassung der ersten Linsen ist abhängig von der Indikation, die der Grund für die Nutzung ist. Sie erfolgt durch den Augenarzt.

Von der Geburt bis zum Alter von 6 Jahren – also bei Klein- und Kindergartenkindern – ist die Indikation medizinisch.
Die Anpassung von Linsen kann schon in den ersten Lebenswochen erfolgen. In diesem Fall ist die häufigste Indikation die Operation eines angeborenen Katarakts. Im Kleinkind- und Kindergartenalter ist die Nutzung von Kontaktlinsen insbesondere bei Kindern mit starker Kurz- oder Weitsichtigkeit angezeigt sowie bei Kindern, die eine erhebliche einseitige Einschränkung haben und bei denen eine Brille daher unausgewogen wäre. Sehr jungen Kindern werden meist harte Kontaktlinsen angepasst, da diese auch im Dauereinsatz Tag und Nacht eine maximale Sehqualität und Sicherheit garantieren.
Im Grundschulalter von 6 bis 10 Jahren ist die Indikation ebenfalls immer medizinisch, es ist aber auch möglich, Linsen bei sportlichen Aktivitäten einzusetzen.
Einem Kind in der Grundschule, das sich durch eine Brille im Alltag oder bei sportlichen Aktivitäten gestört fühlt, können harte oder weiche Linsen angepasst werden. Bei weichen Linsen sollten vorzugsweise Tageslinsen genutzt werden, die keine Pflege benötigen. Die Handhabung der Kontaktlinsen erlernt ein Kind in diesem Alter während der Anpassung. Je nach Bedarf kann das Kind die Kontaktlinsen ein paar Tage pro Woche oder täglich tragen.
Ab etwa 10 Jahren – also ab der weiterführenden Schule – werden Kontaktlinsen aus medizinischen, sportlichen und ästhetischen Gründen sowie aufgrund der Vorlieben des Trägers angepasst.

Harte Linsen für die ständige oder tageweise Nutzung, weiche Tages- oder Dauerlinsen – alles ist möglich. Die Wahl wird bei der Beratung aufgrund von Augenform, Gläserstärke der Brille und gewünschter Anwendung getroffen.

Wie kann man ein Kind daran gewöhnen?

Die Anpassung ist nicht anders oder komplizierter als bei einem Erwachsenen. Die Erklärungen richten sich unabhängig vom Alter direkt an das Kind. Die Vorgehensweise variiert abhängig vom Linsentyp, der bei der Vorab-Beratung aufgrund der Eigenschaften der Augen gewählt wurde.

Wird mein Kind seine Linsen selbstständig einsetzen, herausnehmen und pflegen können?

Ja, die Kinder lernen sehr schnell, wenn sie motiviert sind. Im Kleinkind- und Kindergartenalter, in dem die Indikationen rein medizinisch sind, übernehmen die Eltern die Handhabung und Pflege. Ein längeres Tragen Tag und Nacht ist vorzuziehen.
Ab der ersten Klasse, wenn das Kind die Linsen für den Sport oder aus ästhetischen Gründen trägt, werden Linsen eingesetzt, die es selbstständig handhaben kann.

Sind die Linsen gefährlich für die Augen?

NEIN, nicht wenn sie gut angepasst sind und regelmäßig kontrolliert werden. Das Risiko besteht in einer seltenen, aber schwerwiegenden Infektion unterhalb der Linsen, die durch Nichteinhalten der Anweisungen verursacht werden kann. Bei Augenrötung oder Schmerzen im Auge sollten die Kontaktlinsen daher sofort herausgenommen werden.

Kann mein Kind sein Leben lang Kontaktlinsen tragen, auch wenn es schon sehr früh damit anfängt?

Ja, Kontaktlinsen wurden immer weiter entwickelt und können lebenslang getragen werden. Allerdings müssen einige Sicherheitsmaßnahmen eingehalten werden:

Strikte Einhaltung von Anweisungen zu Hygiene und Handhabung
Einhaltung der Trageanweisungen auf dem Rezept: Tag oder Nacht
Einhaltung der Anweisungen zur Erneuerung der Linsen: täglich, alle zwei Wochen oder monatlich
Kein Wechsel der Linsenmarke ohne ärztliche Beratung
Kein Wechsel der Reinigungslösung, die mit den Linsen verschrieben wurde
Tragen von Linsen mit guter Sehleistung
Jährliche Kontrolle beim Augenarzt

 

Stand: September 2011


Visitenkarte

Dr. Hannes Meier
 
Dr. med. Hannes Meier
 
Allgemeinmedizin