Sie befinden sich hier:

Praxis Dr. med. Hannes Meier

seniorenEnkel
mutterKind
familie

Erkrankung

Haarausfall
 
 
Haarausfall ist für Betroffene oft eine Belastung. Je nach Ursache des Haarausfalls gibt es Möglichkeiten der Behandlung.
 
 

Bluthochdruck bei älteren
 
 
Ab einem bestimmten Alter wird Bluthochdruck durch fortwährende körperliche Betätigung und meist mit Medikamenten behandelt.
 
 

Erkrankungen der Prostata
 
 
Die Prostata ist ein Organ des Mannes. Erkrankungen dieser Drüse zeigen sich oftmals in Form von Beschwerden während des Wasserlassens oder als Harndrang.
 
 

Ich habe Symptome bemerkt, die erste Anzeichen von Alzheimer sein könnten
 
 
Zu Beginn hat der Patient noch keine Beschwerden und ignoriert daher seine Krankheit. Weit besser als der Arzt können die Menschen in seinem Umfeld erste Anzeichen für Alzheimer feststellen.
 
 

Alkoholkrankheit
 
 
Alkoholkrankheit (auch: Alkoholabhängigkeit, Alkoholismus) ist die Abhängigkeit von der Substanz „Ethanol“. 7,4% aller gesundheitlichen Störungen und vorzeitigen Todesfälle in Europa werden auf den Alkohol zurückgeführt.
 
 

Ich habe eine Endokarditis: Ich kenne mich mit meiner Krankheit aus
 
 
Endokarditis ist eine Infektion im Inneren des Herzens.
 
 

Nichtvirale Hepatitis: Informationen zu Ursachen und Folgen
 
 
Nicht jede Hepatitis wird durch einen Virus verursacht. Neben Viren kann eine Hepatitis noch andere Auslöser haben.
 
 

Meine Migräne und mein Hormonzyklus
 
 
Zwei Drittel der Migränepatienten sind Frauen. Zu den Ursachen gehören: hormonelle Veränderungen während des weiblichen Zyklus.
 
 

Woher weiß ich, ob ich unter Bluthochdruck leide?
 
 
Bluthochdruck ist eine Erkrankung, die häufig symptomfrei verläuft. Allerdings kann sie schwerwiegende Probleme verursachen, wenn sie nicht effizient behandelt wird. Daher sollten Sie Ihren Blutdruck bei jedem Arztbesuch regelmäßig messen lassen.
 
 

Vererbe ich meinen Diabetes an meine Kinder?
 
 
Sie haben Diabetes, und auch einer Ihrer Vorfahren litt daran. Diabetes ist erblich, aber Sie können das Diabetesrisiko für Ihre Kinder reduzieren.
 
 

Grauer und grüner Star – was ist das?
 
 
Der graue und der grüne Star sind Augenerkrankungen, die unentdeckt bis zur Erblindung führen. Sie entwickeln sich schleichend über Jahre hinweg. Beide Krankheiten können bei Vorsorgeuntersuchungen frühzeitig erkannt und eine Erblindung so meistens verhindert werden.
 
 

Basiswissen Glaukom
 
 
Das Glaukom, auch grüner Star genannt, ist eine verbreitete Erkrankung, die mit zunehmendem Alter immer häufiger auftritt: Rund 7-8 % aller Menschen über 70 Jahren sind davon betroffen. Das Glaukom entwickelt sich über Jahre, meistens ohne sich durch Schmerzen oder andere Symptome bemerkbar zu machen.
 
 

Untersuchungen, die bei Hepatitis verordnet werden
 
 
Im Rahmen einer Früherkennung und Kontrolle von Hepatitis können verschiedene Untersuchungen angeordnet werden.
 
 

Informationen zu Tuberkulose
 
 
Tuberkulose ist eine Infektion der Lunge. Sie ist sehr ansteckend und erfordert eine langwierige Behandlung.
 
 

Ursachen für eine Schilddrüsenfunktionsstörung
 
 
Es gibt unterschiedliche Erkrankungen der Schilddrüse. Manche betreffen die Funktionstüchtigkeit dieser Drüse und die Produktion von Schilddrüsenhormonen.
 
 

Informationen zu Schilddrüsenfunktionsstörungen
 
 
Die Schilddrüse ist eine kleine Drüse am Hals. Sie reguliert den Organismus, daher ist der Mensch ein Leben lang auf ihre Funktionstüchtigkeit angewiesen.
 
 

Informationen zu multipler Sklerose
 
 
Multiple Sklerose ist eine entzündliche Erkrankung des zentralen Nervensystems, die zu einer teilweisen Zerstörung der Hüllen der Nervenfasern führt.
 
 

Krebs: Ich habe auf meine Erkrankung zugeschnittene Ernährungsratschläge erhalten
 
 
Ernährung ist für Krebspatienten ein äußerst wichtiges Thema. Eine ausgewogene Ernährung ist von großer Bedeutung, da sie den Verlauf der Krankheit und die Wirksamkeit der Behandlungen beeinflusst.
 
 

Kann meine Meniskuserkrankung zu Kniegelenksarthrose führen?
 
 
Erkrankungen des Meniskus erhöhen das Risiko einer Kniegelenksarthrose. Auch ein operativer Eingriff ist nicht folgenlos.
 
 

Meine Monatsblutung ist seltener geworden: Komme ich bald in die Wechseljahre?
 
 
Die Menopause tritt nicht abrupt ein. Ihr geht ein Zeitraum von unregelmäßigen Zyklen (Prämenopause) voraus.
 
 

Anzeichen eines echten neurologischen Notfalls
 
 
Bestimmte neurologische Anzeichen sind Hinweise auf einen Notfall, andere sind Warnzeichen, dass etwas vorgefallen ist. Wenn Sie die Symptome erkennen, können Sie selbst reagieren oder Ihren Angehörigen helfen.
 
 

Ich leide unter Ischialgien
 
 
Bei der Ischialgie handelt es sich um einen häufig auftretenden, manchmal einschränkenden Schmerz. In der Regel hängt sie mit der Reizung eines Nervs (an der Nervenwurzel) zusammen.
 
 

Ich lebe mit einer Schuppenflechte
 
 
Schuppenflechte (Psoriasis) ist eine chronische entzündliche Erkrankung der Haut. Sie verursacht behindernde und unschöne Hautveränderungen, die mit Juckreiz verbunden sein können. Die Krankheit hat manchmal erhebliche Auswirkungen auf das Alltagsleben.
 
 

Ich bin 4 cm kleiner, habe ich Osteoporose?
 
 
Osteoporose ist eine Knochenkrankheit, die das Skelett brüchig macht. Eine frühzeitige Diagnose ist wichtig, da dadurch die Folgen, insbesondere das Risiko für Knochenbrüche, begrenzt werden können.
 
 

Hat das Wetter Auswirkungen auf mein Rheuma?
 
 
Es ist üblich, die Intensivierung rheumatischer Schmerzen auf das Wetter zurückzuführen. Dabei handelt es sich oft um vorgefasste Meinungen, einige Behauptungen sind allerdings wahr.
 
 

Informationen zur Schilddrüsenüberfunktion
 
 
Störungen in der Schilddrüse können dazu führen, dass sie zu viele Hormone absondert. Diese Störungen bezeichnet man als Schilddrüsenüberfunktion. Sie müssen umgehend behandelt werden.
 
 

Informationen zu den Ursachen von Herzinsuffizienz
 
 
Herzinsuffizienz ist die Unfähigkeit eines Teils des Herzens, Blut durch den Körper zu pumpen. Es können die rechte, die linke oder beide Herzhälften betroffen sein, jeweils mit unterschiedlichen Ursachen und Folgen.
 
 

Informationen zur Aneurysmaruptur
 
 
Ein Aneurysma ist eine Schwachstelle mit Erweiterung der Arterienwand. Eine Ruptur führt zu Blutungen mit unterschiedlich schweren Folgen.
 
 

Mögliche transitorische ischämische Attacke: Ein Notfall
 
 
Die transitorische ischämische Attacke (TIA) ist eine vorübergehende starke neurologische Ausfallserscheinung: Die Symptome verschwinden innerhalb einer Stunde ohne Folgeerscheinungen oder Hirnschäden. Aber die TIA erfordert eine rasche medizinische Versorgung.
 
 

Ich habe Krebs, meine Familie begleitet mich in dieser schweren Zeit
 
 
Ihr Arzt hat bei Ihnen Krebs diagnostiziert. Mit Hilfe Ihres Umfelds, sei es Ihre Familie oder Ihre Verwandten, werden Sie mit dieser Krankheit fertig werden: Sie brauchen ihre Unterstützung, und Familie und Verwandte wollen wissen und verstehen, was geschieht.
 
 

Diabetes und Auge
 
 
Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, kann viele weitere Erkrankungen nach sich ziehen. Besonders das Auge ist durch den erhöhten Blutzuckerspiegel gefährdet. Die hohen Zuckerwerte führen dazu, dass feine Blutgefäße im Auge zerstört werden. Mediziner nennen diese Folgeerkrankung diabetische Retinopathie. Jährlich erblinden viele Tausend Diabetiker, weil ihre Zuckerwerte nicht gut eingestellt sind. Die regelmäßige Überprüfung der Werte und die Untersuchungen beim Augenarzt sind besonders wichtig, da die diabetische Retinopathie vom Patienten zuerst nicht bemerkt wird.
 
 

Glaukom – Früherkennung ist wichtig
 
 
Das Glaukom, auch grüner Star genannt, ist eine Augenerkrankung. Sie tritt vor allem im höheren Lebensalter auf. Sie ist tückisch, da sie sich nicht durch Schmerzen bemerkbar macht und dem Patienten schleichend das Augenlicht nimmt. Ein Glaukom muss frühzeitig erkannt und behandelt werden, denn einmal verlorene Sehkraft kann nicht wieder zurückerlangt werden.
 
 

Während der Chemotherapie ernähre ich mich ausgewogen und befolge logische Ratschläge
 
 
Chemotherapie kann zu Appetitverlust führen, den Geschmackssinn verändern, Gewichtsverlust oder, ganz im Gegenteil, Übergewicht zur Folge haben. Für eine ausgewogene Ernährung können einige Ratschläge von Nutzen sein.
 
 

Ich leide an Spondylarthritis, ich verstehe meine Krankheit
 
 
Die Spondylarthritis ist ein entzündlicher Rheumatismus, der hauptsächlich die Sehnenansätze und/oder Sehnen befällt. Die Erkrankung ist hauptsächlich durch Schädigungen entlang der Skelettachse gekennzeichnet. Sie kann auch Arthritiden und Schädigungen ausserhalb des Skeletts in anderen Organen, wie dem Auge verursachen.
 
 

Ich habe Arthritis, was ist das?
 
 
Unter der Bezeichnung Arthritis fasst man alle entzündlichen Gelenkerkrankungen zusammen, deren Ursachen sehr unterschiedlich sind.
 
 

Ich passe meine Lebensweise den Wirkungen meiner Krebstherapie an
 
 
Wenn Sie ein paar einfache Empfehlungen befolgen, werden Sie trotz Krebstherapie ein möglichst normales Leben führen können.
 
 

Ich habe Herzinsuffizienz: Ich verstehe meine Krankheit
 
 
Herzinsuffizienz ist die Folge einer Erschöpfung des Herzens, das seine Pumpfunktion nicht mehr richtig erfüllen kann. Bestimmte Symptome können Anzeichen für eine mangelnde Pumpleistung sein.
 
 

Erfahren Sie mehr über Angina Pectoris
 
 
Angina Pectoris, auch Brustenge genannt, hängt mit einer schlechten Sauerstoffversorgung des Herzens über dessen Arterien, die Herzkranzgefässe, zusammen. Sie löst bei körperlicher Belastung ein Beklemmungsgefühl aus.
 
 

Ich habe Cholesterin: Was ist das?
 
 
Cholesterin ist in massvollen Mengen und v.a. in der Form des «guten», sogenannten HDL-Cholesterins für die Funktion des Organismus unverzichtbar. Ist zuviel Cholesterin im Blut, kann «schlechtes», sogenanntes LDL-Cholesterin zu schwerwiegenden Herz-Kreislauferkrankungen führen.
 
 

Ich habe einen Gichtanfall, ich weiss warum
 
 
Der Gichtanfall ist eine häufige Erkrankung. Er ist die Folge einer Anomalie des Harnsäurestoffwechsels und macht sich im Wesentlichen durch Symptome an den Gelenken bemerkbar.
 
 

Ich habe chronische Rückenschmerzen
 
 
Meistens klingen Rückenschmerzen innerhalb von 2 Monaten wieder ab. Manchmal dauern sie aber über drei Monate oder tauchen häufig wieder auf: Dann werden sie chronisch. Eine geeignete medizinische Überwachung ist notwendig, um eine Besserung zu erzielen.
 
 

Visitenkarte

Dr. Hannes Meier
 
Dr. med. Hannes Meier
 
Allgemeinmedizin
 
Arrow-Up