Sie befinden sich hier:

Praxis Dr. med. Hannes Meier

seniorenEnkel
mutterKind
familie

Erkrankung

Informationen zu den Ursachen von Herzinsuffizienz

 

Herzinsuffizienz ist die Unfähigkeit eines Teils des Herzens, Blut durch den Körper zu pumpen. Es können die rechte, die linke oder beide Herzhälften betroffen sein, jeweils mit unterschiedlichen Ursachen und Folgen.

 

Rechtsherzinsuffizienz 

Die rechte Herzkammer ist nicht in der Lage, das Blut in die Lungen zu pumpen.

Linksherzinsuffizienz 

Die linke Herzkammer ist nicht in der Lage, das Blut zu den Organen und Muskeln zu pumpen.

In der linken Herzhälfte kommt sauerstoffreiches Blut von den Lungen an

Sauerstoffreiches Blut aus der Lunge wird von der linken Herzhälfte durch die Arterien zu den Organen und Muskeln gepumpt, um diese mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen. Dieser Kreislauf der linken Herzkammer wird als großer Blutkreislauf bezeichnet.

Die rechte Herzhälfte nimmt das Blut auf, das von den Organen zurückfließt

Das Blut, das über die Venen zurückfließt, wird von der rechten Herzhälfte zu den Lungen gepumpt. Dieser Vorgang wird als kleiner Blutkreislauf bezeichnet.

Der Herzmuskel kann einen Teil seiner Kontraktionsfähigkeit verlieren, zum Beispiel, wenn die Herzarterien durch erhöhtes Cholesterin blockiert sind, nach einem Herzinfarkt oder aufgrund von Bluthochdruck, der die Arbeitslast des Herzens erhöht.

Auch übermäßiger Alkoholkonsum kann für den Herzmuskel schädlich sein.

 

Image003

Das sauerstoffreiche Blut, das von den Lungen kommt, wird vom Herzen zu den Organen gepumpt.

 

Die Rechtsherzinsuffizienz ist seltener als die Linkherzinsuffizienz. Sie ist meist Folge eines Myokardinfarkts (Zerstörung eines Teils des Muskels durch den Verschluss einer Koronararterie, die das Herz versorgt) oder einer Erkrankung des Herzmuskels selbst.

 

 

Stand: September 2011


Visitenkarte

Dr. Hannes Meier
 
Dr. med. Hannes Meier
 
Allgemeinmedizin
 
Arrow-Up