Sie befinden sich hier:

Praxis Dr. med. Hannes Meier

seniorenEnkel
mutterKind
familie

Medizinische Folgevisite

Das tägliche Leben nach einem Herzinfarkt

 

Wenn Sie nach einem Herzinfarkt wieder nach Hause zurückkehren, müssen Sie Ihr Herz schonen und gleichzeitig seine Leistungsfähigkeit erhalten.

 

Ich habe vor kurzem einen Herzinfarkt gehabt. Was ändert sich dadurch?

Eine der Arterien, die Ihr Herz mit Blut versorgt – ein Herzkranzgefäss – ist verstopft und hat einen Herzinfarkt bzw. Herzanfall ausgelöst.

Dieser erste Vorfall bedeutet, dass weitere folgen können.

Daher müssen Sie von jetzt an alles Erforderliche tun, um einen weiteren Infarkt zu verhindern, indem Sie Ihre Lebensweise ändern.

Darf oder muss ich Sport treiben?

Ihr Herz hat gelitten und muss geschont werden. Aber Achtung! Das soll nicht heissen, «nichts zu tun»!

Es ist sehr wichtig, sich weiterhin regelmässig und den Umständen entsprechend körperlich zu betätigen, sobald eine erste Untersuchung durchgeführt wurde, in der Sie die Erlaubnis dafür erhielten. Es gibt vielerorts dafür spezialisierte Herz-(Physiotherapie)-Gruppen, die in angepasster Form körperliche Aktivitäten im Kreise Gleichgesinnter, resp. Betroffener anbieten.

Welche Art von körperlicher Aktivität sollte ich ausüben?

Empfohlen werden Aktivitäten wie Wandern, sanfte Gymnastik, Velofahren, Schwimmen (Wassertemperatur über 20 °C).

Vermeiden Sie nicht das Treppensteigen, sondern steigen Sie Treppen langsam hinauf.

Achtung: Wenn Sie sich in der Kälte anstrengen, kann dies Symptome einer Angina pectoris auslösen.

Auf jeden Fall sollten Sie sich gut aufwärmen und die Belastung schrittweise steigern.

Darf ich Geschlechtsverkehr haben?

Geschlechtsverkehr ist eine körperliche Aktivität, die zu einer mässigen Belastung des Herzens führt.

Sie können sie normalerweise wieder aufnehmen, sobald Sie sich in der Lage fühlen, sich mässig anzustrengen.

Muss ich eine bestimmte Diät einhalten?

Das Risiko für einen erneuten Infarkt erhöht sich durch Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck und besonders durch einen Cholesterinüberschuss.

Sie sollten sich ausgewogen ernähren:

  • wenig Fett zu sich nehmen
  • den Verzehr stark gesalzener Nahrungsmittel einschränken, wenn Sie Bluthochdruck haben
  • den Verzehr stark gezuckerter Nahrungsmittel einschränken, wenn Sie Diabetiker sind

Wenn Sie Übergewicht haben, belasten Sie Ihr Herz übermässig. Sie sollten so lange abnehmen, bis Sie das mit Hilfe Ihres Arztes festgelegte Gewicht erreicht haben.

Muss ich wirklich mit dem Rauchen aufhören?

Ja! Sie sollten unbedingt mit dem Rauchen aufhören.

Manchmal ist es leichter, mit dem Rauchen aufzuhören, ohne dabei zuzunehmen, wenn man sich von Fachleuten wie dem behandelnden Arzt oder einem Spezialisten für Nikotinsucht helfen lässt.

Beachten Sie, dass eine regelmässige und angemessene körperliche Betätigung, die nach einer ersten Untersuchung aufgenommen wird, das Aufhören tatsächlich erleichtert.

Wie lange muss ich Medikamente nehmen?

Ihr Arzt hat Ihnen eine Behandlung verschrieben, die Sie lebenslang streng befolgen müssen (sogenannte „sekundäre Prophylaxe“).

Wenn Sie glauben, an unangenehmen Nebenwirkungen zu leiden, brechen Sie vor allem nicht Ihre Behandlung ab, sondern wenden Sie sich an Ihren Arzt oder sprechen Sie das Problem bei Ihrem nächsten Arztbesuch an.

Gibt es eine spezielle Nachsorge?

Sie müssen von jetzt an regelmässig Ihren behandelnden Arzt aufsuchen.

Darüber hinaus wird Ihr Kardiologe regelmässige Herzuntersuchungen durchführen.

Die Arztbesuche finden in den ersten Monaten nach Ihrem Infarkt in kurzen Abständen statt. Wenn Sie die obigen Empfehlungen gut umsetzen, verlängert sich der Abstand zwischen den Untersuchungen.

Kann Stress einen neuen Herzinfarkt auslösen?

Stress erhöht die Belastung Ihres Herzens schlagartig und führt zu dessen Ermüdung.

Es ist empfehlenswert, sich nur allmählich wieder an stressige Aktivitäten wie Autofahren, Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Hauptverkehrszeit und gewisse berufliche Situationen zu gewöhnen.

Kann ich meine Arbeit wieder aufnehmen?

Wenn Ihre Arbeit keine schweren körperlichen Belastungen einschliesst, ist eine Wiederaufnahme möglich und wird nach einer Rekonvaleszenzzeit sehr empfohlen.

 

Nach einem Herzinfarkt sollte die Lebensweise so angepasst werden, dass der gute Zustand des Herzens erhalten bleibt. Dazu gehört eine regelmässige und angepasste körperliche Betätigung, die Ernährungskontrolle, der absolute Verzicht auf das Rauchen, das Befolgen der Einnahmevorschriften für Medikamente und das Vermeiden von unnötigem Stress. Die Wiederaufnahme der Arbeit wird empfohlen.


Visitenkarte

Dr. Hannes Meier
 
Dr. med. Hannes Meier
 
Allgemeinmedizin